Was ist das Blaue Kreuz?

Das Blaue Kreuz in Deutschland e.V. ist eine Gemeinschaft, deren Mitglieder sich zum christlichen Glauben und zu einer alkoholfreien Lebensweise bekennen. Schwerpunkt der Arbeit ist die Hilfe bei Alkohol- und Medikamentensucht.

 

Wir sind eine Selbsthilfegruppe

  • In unserer Selbsthilfegruppe sind Menschen, die Suchtprobleme in unterschiedlicher Form erlebt haben.
  • Menschen, die neue Hoffnung durch eine Lebensbeziehung zu Jesus Christus gewonnen haben.

Wer kann zum Blauen Kreuz kommen?

  •  Personen, die unter einer Sucht leiden
  • Angehörige von Suchtkranken,
  • Männer und Frauen,
  • alle, die sich informieren wollen oder an unserer Arbeit interessiert sind.

Wie arbeiten wir?

  • mit freiwillig ausgebildeten, ehrenamtlichen SuchtkrankenhelferIinnen,
  • kostenlos,
  • mit unserer und Ihrer Offenheit,
  • vertraulich, Diskretion ist selbstverständlich.

Sucht ist auch eine Krankheit

Für viele Menschen ist diese verbunden mit Ohnmacht, Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung. Unsere Erfahrung zeigt immer wieder, dass die Krankheit nicht schicksalhaft hingenommen werden muss. Hinter dem Berg von Problemen gibt es einen Weg, der herausführt, diesen wollen wir miteinander gehen.

 

Übrigens: Nicht die Sucht, sondern nichts dagegen zu tun, ist eine Schande.

 

Wo und wann treffen wir uns?

Die Gruppentreffen finden im Karl-Hartenstein-Haus statt.

14-täglich, montags von 19.30 bis 21.30 Uhr

 

Kontaktaufnahme ist jederzeit möglich.

Klaus Dieterich, Tel. 07382 5081   e-mail: bad-urachdontospamme@gowaway.blaues-kreuz.de

Gerhard und Ingrid Lamparter Tel. 07382 1316

Mathias Merkle, Tel. 07123 14487