07.08.20

Keine Meldung verpassen mit unserem RSS-Feed

Egal ob neuer Gemeindebrief, die Termine der Woche oder die neueste Meldung unserer Kirchengemeinde.Wenn Sie unseren RSS-Feed abonnieren, sind sie immer auf dem aktuellen Stand. Dazu müssen Sie nicht einmal auf unserer Seite surfen. Kopieren Sie einfach folgenden Link und fügen ihn in ihrem RSS-Reader ein: https://www.badurach-evangelisch.de/meta/rss/

Wie RSS-Feeds funktionieren haben wir nachfolgend auf dieser Seite für Sie zusammengefasst.

  • add Was ist ein RSS-Feed?

    RSS

    RSS ist die Abkürzung für "Really Simple Syndication" (wahlweise auch für "Rich Site Summary" oder RDF Site Summary"). RSS ermöglicht die Ausgabe von Inhalten einer Webseite in Form von Text, Bild, Audio als auch Video. Hauptaugenmerk liegt auf der kurzen Übermittlung der wesentlichen Informationen, vergleichbar einem Nachrichtenticker. Erst durch das Anklicken des Objektes gelangt der Nutzer zum eigentlichen Beitrag.

    RSS-Feed

    Als RSS-Feed werden die im RSS-Format bereitgestellten Inhalte bezeichnet. Wenn also eine Webseite ihre Inhalte im RSS-Format anlegt und zur Verfügung stellt, handelt es sich hier um einen RSS-Feed. Diesen können Sie wiederum abonnieren.

    Funktionsweise

    Die Funktionsweise eines RSS-Feeds ist denkbar einfach. Eine Webseite stellt die Inhalte im ersten Schritt per RSS zur Verfügung. Die RSS-Inhalte sind als Link für die Besucher der Webseite abrufbar. Dabei hat er verschiedene Möglichkeiten. Entweder wird der RSS-Feed direkt im Browser abgerufen oder über den Link in einen RSS-Reader implementiert. Sobald der RSS-Feed auf einem der beiden Wege eingebunden ist, fragt die dahinterliegende Software beim Server des RSS-Anbieters regelmäßig an, ob Aktualisierungen verfügbar sind. Falls ja, wird der RSS-Feed auf Ihrem PC oder mobilen Endgerät (Smartphone, Tablet) ebenfalls aktualisiert und mit neuen Inhalten befüllt.

  • add Wie abonniert man einen RSS-Feed?

    Um einen RSS-Feed zu abonnieren, müssen Sie nur einigen wenigen Schritten folgen. Diese sind meistens gleich oder sehr ähnlich, egal welche Tools Sie verwenden.

    Prüfen Sie, ob ein RSS-Feed angeboten wird. 

    Ob dem so ist, lässt sich nicht immer so einfach erkennen, wie man vermuten mag. Halten Sie nach einem orangenen RSS-Logo auf der Webseite Ausschau. Gerne wird dieses auch in Unterbereichen oder sogar separaten Links mit der Bezeichnung "RSS" versteckt.

    Den Link exportieren

    Holen Sie sich nun den Link zum RSS-Feed in die Zwischenablage. Am einfachsten geht das, indem Sie den Link einfach aus der Adresszeile des Browsers kopieren. Alternativ können Sie ihn auch aus dem RSS-Logo auf der Webseite über einen Rechtsklick auslesen.

    RSS-Link einlesen

    Sobald Sie den Link zum RSS-Feed ausgelesen haben, können Sie ihn in Ihrem RSS-Reader eintragen. Dies kann entweder Ihr Browser sein, eine Web-Anwendung oder aber eine separat installierte Software für RSS-Feeds. Alle diese Optionen gestalten Ihnen das Einlesen eines Links zu einem RSS-Feed denkbar einfach. Sobald Sie den Link eingefügt haben, wird der RSS-Feed auch direkt eingelesen. Anschließend können Sie meist noch weitere persönliche Detaileinstellungen vornehmen, wie etwa das Sortieren in Kategorien.

  • add RSS-Reader

    RSS-Feeds lassen sich mit einem Online-RSS Reader, einem Browser, vielen eMail-Programmen oder einer App auf ihrem Smartphone bzw. Tablet lesen.

    Browser und eMail-Programm:

    Wie sie einen Link für den RSS-Feed einbinden, entnehmen Sie der „Hilfe“ für Ihrem Browser oder Ihr eMail-Programm.

    Smartphone und Tablets (Android / iOS)

    Suchen Sie im jeweiligen App-Store nach einem "RSS-Reader".